14.07.2011

Wer trägt Schuld?

,,Was verstehst du denn genau nicht?", sagte meine Therapeutin und setzte ihren typischen Blick auf.
,,Wissen sie, ich verstehe vieles nicht. Warum, warum um aller Welt kann ich nicht sterben? Wissen sie, ich laufe Tag für Tag diese elenden Straßen entlang und schaue in den Himmel. Ich frage mich jeden Tag die gleiche Frage und kann es nicht verstehen. Warum werden die Leute aus dem Leben gerissen die es nicht wollen? Sie werden einfach ohne Vorwarnung überfahren oder entführt, sie erleiden an einem Herzinfarkt oder werden erschossen. Sie hinterlassen einsame Kinder, weinende Eltern und ein wunderschönes Leben. Und ich? Ich würde verdammt nochmal freiwillig gehen. Mir würde es nichts ausmachen, ganz im Gegenteil. Ich wäre glücklich darüber. Ich könnte endlich frei sein, wie ein Engel. Ich würde über die Wolken hüpfen und .. ", ich stoppte. Etwas kullerte meine Wangen hinunter, ich heulte. 
,,Ich würde meinen Opa wieder in den Arm nehmen"
,,Du vermisst ihn", stellte sie fest und sie weinte selber fast. Sie lächelte mir zu, und bot mir ein Taschentuch an. ,,Ja, sehr. Ich vermisse ihn so sehr! Ich verstehe es einfach nicht .."
,,Das versteht keiner"
,,Ja aber warum er? WARUM?", schrie ich. Sie stand auf, ging aus dem Raum und kam mit zwei Gläsern Wasser zurück. Ich trank, und erst dann merkte ich wie trocken mein Hals eigentlich war.
,,Aber ich würde doch freiwillig gehen. Und wenn ich nicht schon getötet werde, dann tue ich es halt selber", schluchzte ich und sie sah mich an. Sie schüttelte ihren Kopf.
,,Nein. Das wirst du nicht. Und dafür werden wir alle Sorgen. Du kannst nicht einfach alles wegschmeißen, viele würden dich Vermissen. Denk an deine Freunde, deine Familie. Du fühlst dich alleine, so ist es aber nicht." Ich war erstaunt wie ruhig sie war.
,,Und wissen sie, ich verstehe noch etwas nicht. Was, was verdammt hat mich so kaputt gemacht?Was führt mich zu diesem Gedanken? Wer trägt Schuld?"


Kommentare:

Jessilicious. hat gesagt…

Mal wieder ein wunderschöner Beitrag, mit so viel Ehrlichkeit.
Ich kann dich verstehen, dass du deinen Opa vermisst.
Aber du solltest leben, allein schon für ihn! (:

Jessilicious. hat gesagt…

Ja, ich kann dich verstehen.
Ich verfalle selbst immer wieder in diese Falle und denke, sich selbst zu verletzen ist der einzige Weg.. Doch das ist er nicht, das wäre zu einfach.
Aber auch wenn du dich vollkommen alleingelassen fühlst, bist du es nicht.
Du hast Luke, und ganz bestimmt auch andere Leute, die dir beistehen, auch wenn du das nicht sofort bemerkst.
So, wie deine Therapeuthin halt sagt (:

JulieT hat gesagt…

danke :)
bin schon auf deinen nächsten post gespannt. hab mir jetzt einfach mal all deine post durchgelesen :D
deine art,wie du schreibst ist wie so ein spannendes buch :)

liebe grüße

JulieT hat gesagt…

:) freut mich
weiß nicht, wenn mir langweilig ist,dann schau ich oft bei anderen,was für blogs sie lesen, um vll einen neuen schönen zu finden. und da hab ich auf deinen einfach geklickt ;)

Tanja hat gesagt…

wow, dein header ist toll! selbst gemacht? welche stadt ist das?

Anonym hat gesagt…

du bist so reich! du kannst dir nen therapeuten leisten, HALLO!!!