08.03.2012

Du wirst dich nie ändern, nie.

,,Ich hab dich nicht allein gelassen.Ich hab dich nicht allein gelassen. Ich hab dich nicht allein gelassen"
Deine Worte hallten mir durch den Kopf während ich deinen Atem auf meinen Schultern spürte. Deine Finger streiften meine Schulterblätter, ich legte meinen Kopf zurück. ,,Bleib hier, ich will nicht das du gehst". Du hast dich aufgerichtet, deine Finger von mir genommen. ,,Ich muss aber gleich wieder, tut mir Leid. Aber ich kann später wieder kommen, wenn du magst", sagtest du während du auch schon aufgestanden bist und deine Jacke angezogen hast. Ich nickte und blinzelte, die Sonne schien mir ins Gesicht als ich meinen Kopf hob. ,,Versprich mir das du was isst. Und wenn ich später wieder da bin, dann sagst du mir was du gegessen hast und wie viel, ja?". ,,Ja, mach ich schon", nuschelte ich und verdrehte die Augen. ,,Versprochen?". ,,Versprochen". Und dann ging er auch wieder. 
Und wiedermal hat er mich allein gelassen. Er wusste das ich nichts essen würde, und kam trotzdem nicht.



Kommentare:

SlammI♥ hat gesagt…

Oh mein Gott, du arme. Würde ich dich kennen und dich real sehen, würde ich dich umarmen wollen.

Schön geschrieben. Und irgendwie kenn ich die Situation..

Ella hat gesagt…

du arme! das einzige was ich dir sagen kann, ist, das es mit sehr leid tut für dich, ich kenn die situation!!
ich wünsche dir ganz viel kraft!!

BTC hat gesagt…

du arme :( deine texte sind toll geschrieben!

Laura. hat gesagt…

Oha, liebes. Viel glück weiterhin. fühl dich in den arm genommen :*
In liebe, l.

Brooklyn . hat gesagt…

Ich wünsche dir Kraft. Jederzeit. Und positives denken. ♥
Hast eine neune Leserin ♥

Wundetoll geschreiben!

M. hat gesagt…

hey meine Liebe.
Ich danke dir so für diesen süßen Blog
Allles lieebe für die nächste Woche
danke
deine M.-
never think you are anything less than wonderful !!!